23. März 2021

Happy Birthday - Сердечные поздравления

* * * Segel-Traumschiff ‘SEDOV‘ / 'Седов' !

 

SEDOV RS2020
Foto Inmaris

Das Schiff lief am 23. März 1921 als ‘Magdalene Vinnen II‘ auf der Kieler Germaniawerft vom Stapel.

Doch leider fällt die Feier aufgrund der bekannten Umstände leider „ins Wasser“.

Die 4-Mast-Bark ‘SEDOV‘ ist das größte noch segelnde traditionelle Segelschiff der Welt (wie auch etwas „kleiner…“ unsere ‘KRUZENSHTERN‘). Als Segelschulschiff der Staatlichen Technischen Universität Kaliningrad werden Kadetten zu gefragten Positionen ausgebildet.

Sedov und Kruzenshtern

Foto Inmaris

Der imposante Großsegler hat zahlreiche Segelabenteuer erlebt, die hier in Kürze nicht wiederzugeben sind:

1936 als „Kommodore Johnson“, seit 1948 ist sie ‘unsere‘ SEDOV.

Mehrmals gelang es ihr, das sagenumwobene Kap Horn zu umrunden!

Auch ihre Karriere als ‘Schauspielerin‘ kann sich sehen lassen:

2005 war die SEDOV Drehort des Fernsehfilms „der Untergang der Pamir“.

Im vergangenen Jahr nahm sie an der RussianSails 2020 Expedition anlässlich des 200. Jahrestages der Antarktisentdeckung teil.

SEDOV RS2020


Es gibt einfachere Wege nach Hause: Auf der Fahrt in ihren Heimathafen Kaliningrad gelang es ihr dabei, die Nordseeroute zu fahren, ebenfalls einzigartig und ungewöhnlich in der Geschichte, da diese aufgrund der Eisverhältnisse eine Herausforderung ist.

Sedov-Nordostroute

Foto Inmaris

Und so Vieles mehr:
https://www.inmaris.de/unsere-schiffe/sts-sedov.html

Wen wundert’s, dass sie im Guinnessbuch der Rekorde vertreten ist.

Genau vor 2 Jahren, 2019, erhielt der vormals schwarze Windjammer einen neuen Anstrich – eine strahlend elegante weiße Schönheit.

Zum Geburtstag erhält sie nun einige Neuerungen und eine neue Klasse (= „TÜV“). Im August setzt das Segel-Traumschiff wieder Segel. Wir freuen uns darauf

– und dann wird auch die große Geburtstagsfeier gebührend nachgeholt.

Sedov-Sonnenuntergang

Wir gratulieren und wünschen der ‘SEDOV‘ viele weitere Jahre gute Fahrt in neue Abenteuer!

 

#Sedov #Inmaris #Segelschiff #Kruzenshtern #Segelschulschiff #Segelreisen #Windjammer #Hamburg

 

 

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 



                                                                                      02. Januar 2021

Ein schönes NEUES JAHR 2021 !

wünschen wir unseren Kunden, den Trainees

Kruzenshtern-Silvester-2018

Wir und der Eigner der Großsegler bedanken uns für Ihre Treue im letzten Jahr, dass von Stürmen ganz anderer Art gezeichnet war. Vor allem deshalb danken wir für Ihr in uns gesetztes Vertrauen! 

Auch bei den Kapitänen, der Mannschaft und den Kadetten unserer Windjammer bedanken wir uns; sie haben bewiesen, auch bei diesem ganz speziellen "Gegenwind" ihre Großsegler zu beherrschen.

Für dieses neue Jahr 2021 wünschen wir all unseren Segelfreunden viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit.

Noch liegen die Segel-Schönheiten "SEDOV" und "KRUZENSHTERN" in ihrem Heimathafen, Kaliningrad und alle warten mit Spannung, wie es weitergeht. Doch dann freuen wir uns, wenn Sie wieder mit dabei sind, wenn erneut Segel gesetzt werden können. Und es heißt:

Windjammer-Romantik trifft auf Segel-Abenteuer.



*   *   *   *   *   *   *   *   *   *  *   *   *   *   *   *   *   *   *

 

                                                                                  19. Oktober 2020

Neblig schöner Empfang in Murmansk, Russland

Sedov-Murmansk


SEDOV in Murmansk
- ein aufregender Abschnitt auf dem Weg nach Hause: 


Die SEDOV fuhr die ca. 5600km Länge betragende Nordseeroute, durchquerte eine Meerenge, die Karastraße und schließlich in die Barentssee.

Diese Nordseeroute ist zwar die kürzeste Route auf dem Weg nach Kaliningrad, aber aufgrund der Eisverhältnisse sicher nicht die einfachste.

So gratulierte der Kapitän des Großseglers, Viktor Nikolin, der Besatzung und den Kadetten zur erfolgreichen Durchfahrt, dieser Seeroute zwischen Fernost und Westen.

Und es ist auch für die Kadetten im Rahmen ihrer eigentlichen Ausbildung ein ganz besonderes Ereignis.

Heute morgen lief die SEDOV dann wie geplant die nördlich des Polarkreises gelegene Hafenstadt, Murmansk, an (auf der russischen Halbinsel Kola).

Sedov-Murmansk

Foto Inmaris

Nächste Woche, Montag, legt die SEDOV ab; ihre lange ca. einen Monat dauernde Fahrt geht nach Kaliningrad, ihrem Heimathafen

 

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

                                                                                      05. August 2020

“SEDOV“ - einzigartig schön unter vollen Segeln

SEDOV-gesetzte-Segel

Foto: Inmaris

Segel setzen zu können, ist natürlich abhängig von einigen Voraussetzungen; wie beispielsweise das Wetter. Für die Kadetten ist es ein aufregendes Ereignis mit den Kameraden in das Rigg klettern zu können.

Der Windjammer segelt nun seit ca. 2 Wochen im Japanischen Meer, um ihre Kadetten auszubilden. Ungewöhnlich und deshalb sehr beeindruckend der riesengroße Wal, der sich hier so dicht an das Schiff näherte, so dass diese tolle Aufnahme im Video möglich war!

Morgen läuft der Windjammer „SEDOV“ Busan an und liegt dort auf Reede, um Treibstoff zu bunkern (170 Tonnen Dieselöl).

Busan-Südkorea

Busan, Südkorea - Quelle: pixabay

Da nicht am Hafen nicht angelegt werden kann, hofft die Mannschaft, einen Eindruck von der Silhouette Busans sehen zu können.

Wir wünschen der "SEDOV" "gute Winde" für die weitere Reise.

Viel Freude mit diesem Video des einzigartig schönen eleganten Windjammers „SEDOV“

https://www.facebook.com/russiansails2020/videos/914339415720077/

 

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

                                                                                         27. Juli 2020

Kadetten Prüfung auf dem Segelschulschiff SEDOV


Nach 10 Tagen haben die Kadetten ihre erste Prüfung an Bord des Segelschulschiffs SEDOV erfolgreich absolviert.

Stolz berichten sie von ihrem Studium auf diesem einzigartigen Großsegler, wie die gesamte Takelage des Schiffs und von ihren Tätigkeiten an Bord, während sie auf dem Japanischen Meer (Pazifischer Ozean) segeln.

Wir freuen uns, wenn auch bei uns und mit unseren Trainees endlich wieder auf den außergewöhnlichen Windjammern „losgesegelt“ und mitgemacht werden kann. Bis dahin...

Sedov-Kadetten-grüßen2


Mit diesem Video können Sie daran teilnehmen. Viel Freude beim Ansehen

https://youtu.be/Hpz9_-CdvDs

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

                                                                                         14. Juli 2020

Die Entscheidung ist getroffen:

Windjammer SEDOV fährt spannende Nord-Ost-Passage


Noch ist die SEDOV für ca. einen Monat auf Ausbildungsfahrt auf den Japanischen Meeren unterwegs, und die Kadetten erhalten praktische Erfahrungen. Das Segelschiff legt kurz wieder in Wladiwostok, Russland an: Die Kadetten werden gewechselt, Proviant an Bord aufgefüllt.

Dann wird Anker gelichtet – und es geht nach Hause, nach Kaliningrad, Russland.

Sedov-Segel

Foto: RussianSails 2020

Es standen verschiedene Optionen zur Auswahl. Die Entscheidung, dass der Großsegler SEDOV die Nord-Ost-Passage fährt, wurde auf einer Sitzung des Organisationskomitees zur Vorbereitung und Durchführung der weltweiten Expedition von Ausbildungs- und Segelschiffen der Bundesagentur für Fischerei in den Jahren 2019-2020 unter dem Vorsitz des Landwirtschaftsministers der Russischen Föderation getroffen.

Der Leiter der Bundesagentur für Fischerei erklärt in seiner Rede, dass eine solche Reise sowohl eine symbolische als auch eine praktische Wirkung habe. (Quelle: Gemeinsamer Pressedienst der Bundesagentur für Fischerei).

Wer sich auskennt weiß um die Einzigartigkeit dieser interessanten wie spannenden Route durch die "Eismeere“.

Die Passage direkt entlang der Nordseeroute soll von August bis November zwar unter günstigen Bedingungen in eisfreien Zonen erfolgen, falls erforderlich werden jedoch Hilfsschiffe mit einbezogen; und bei ganz ungünstigen Eisbedingungen sind Zwischenhäfen vorgesehen, denn die Sicherheit der Besatzung des Schiffes und die des Schiffes sollen natürlich gewährleistet sein!

Für die Kadetten der Bildungseinrichtungen des Bundesamtes für Fischerei, die bei dieser Strecke an Bord sein können, hier ihre praktische Ausbildung absolvieren und derart einzigartige Erfahrungen sammeln können bedeutet es, dass sie für ihre künftige berufliche Tätigkeit sicher sehr gefragt sein werden.

SEDOV-Karte-RussianSails2020

Foto: RussianSails 2020

Seit Beginn der Weltreise, der RussianSails 2020, war der Großsegler SEDOV 179 Tage auf See und legte 23.000 Seemeilen zurück. Damit wurde diese Etappe der Expedition am 3. Juni im Hafen von Wladiwostok abgeschlossen.

Am voraussichtlich 18. August 2020 wird das Segelschiff nach Pevek, Russland fahren.

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

                                                                                         14. Juli 2020

Windjammer SEDOV auf den Japanischen Meeren


Am Dienstag legte die SEDOV morgens aus Wladiwostok, Russland ab.

Für einen Monat ist sie auf den japanischen Meeren unterwegs. In dieser Zeit können die Kadetten ihre Ausbildung auf diesem wunderschönen Segelschiff ausüben, um die erforderliche Qualifikation zu erwerben.

SEDOV-Wladiwostok

(Foto: D. Lomova, RussianSails 2020)


Zurück in Wladiwostok macht der Großsegler einen kurzen Zwischenstopp, um die Kadetten zu wechseln und Vorräte aufzufüllen.

Ob die Reise der SEDOV ca. 10.800km bzw. 6.000sm (Seemeilen) durch die Nord-Ost-Passage evtl. in Begleitung von Eisbrechern, über Murmansk geht, oder sie alternativ den längeren Fahrtweg über den Pazifik durch den Panamakanal segelt, wird sich am 16.07.2020 im Ministerium in Russland entscheiden.

Kurs des Windjammers SEDOV: zu ihrem weit entfernten Heimathafen, Kaliningrad

SEDOV-Wladiwostok-Brücke

(Foto: D. Lomova, RussianSails 2020)

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

                                                                                               Juli 2020

Liebe Segelfreunde,

Regatta-RussianSails2020

Foto: Inmaris

es freut uns sehr, wie Sie mit uns mitfiebern, dass es mit den majestätisch-schönen Windjammern endlich weitergeht, dass wieder Segel gesetzt werden können. Danke schön für Ihre tollen, aufmunternden, mitfühlenden, vor allem optimistischen Nachrichten – diesen Optimismus teilen wir sehr gerne.

Wir sind uns sicher, dass das Virus bald nicht mehr „die ganze Welt“ „in Griff“ hat. Mehr Aufmerksamkeit wollen wir diesem Virus an dieser Stelle nicht widmen

– wir möchten den Schwerpunkt unserer Leidenschaft, dem Segeln auf den beeindruckenden Großseglern, setzen.

Mit herzlichen maritimen Grüßen und „AHOI“
aus dem heute typisch-feuchten Hamburg

Kruzenshtern-Kadetten-RussianSails2020

(Regen?!... - Wir wollen zwar nicht von einem Jahrhundert-Sturm sprechen, aber die ersten Nordlichter wurden dabei gesichtet, wie sie ihre Kapuzen aufsetzten) :)

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

Wie geht es weiter? - "RussianSails 2020"

Viel früher als es die “RussianSails 2020“ Expedition vorgesehen hat, ist die “KRUZENSHTERN“ am Mittwoch, 03.06.2020 in ihrem Heimathafen Kaliningrad angekommen.

KRUZENSHTERN

Auch die “SEDOV“ lief am selben Tag bereits in Wladivosktok ein, wo sie auf die “PALLADA“ trifft. Dort gab es ein großes „Hallo“ – ein großartiger Anblick der beiden Windjammer!

So schade, dass diese Expedition - zum 200. Jahrestag der Antarktisentdeckung durch den deutschbaltischen Seefahrer und Offizier der Kaiserlich Russischen Marine im Rang eines Admirals, Fabian Gottlieb von Bellingshausen - im Zeichen von „sails of friendship“ - unterbrochen werden musste.

Denn – obwohl auf keinem „unserer“ Großsegler das Virus „Zutritt“ hatte – konnten natürlich weltweit kaum noch Häfen angelaufen werden; und war das doch unter erheblich erschwerten Bedingungen als Ausnahme möglich – um benötigten Bunker (= „Benzin“), Frischwasser und Nahrungsmittel zu laden, durften weder Trainees noch Mannschaftsmitglieder die Schiffe verlassen, um die sehr schönen und interessanten Länder und deren Bewohner kennen zu lernen. Das macht so natürlich „wenig Sinn“.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Wie es weitergeht? Die „PALLADA“ hat die Expedition in dieser Saison beendet.

Die „KRUZENSHTERN“ wird nochmal Segelsetzen. Jedoch wird für Freunde dieses mystisch-schönen Windjammers voraussichtlich keine Möglichkeit sein, an Bord mitzusegeln, da sie lediglich in der Ostsee Ausbildungsreisen für ihre eigenen Kadetten durchführen wird.

Doch wer weiß? Die majestätisch-elegante „SEDOV“ setzt ebenfalls wieder Segel: Sie wird von Panama aus durch den Panama Kanal nach Havanna, Cuba segeln und von dort aus über den Atlantik nach Europa, Las Palmas oder die Azoren, bevor sie dann in ihren Heimathafen Kaliningrad, Russland zurücksegelt. Noch sind wir mit den entsprechenden Ministerien am Verhandeln und setzen uns für unsere Trainees ein, dass doch eine gewisse Anzahl an Plätzen zum Mitsegeln auf diesem stahlend-weißen Segelschiff zur Verfügung gestellt wird.

Diese einzigartigen Großsegler „langweilen“ sich – sie gehören auf’s Meer!...

Sedov-Kadetten-grüßen

 

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

Der „aktuelle Anlass“… – Corona Virus / Covid 19

SEDOV, KRUZENSHTERN, PALLADA

Die RussianSails 2020 – „sails of friendship“

Kaum ein Hafen kann noch angelaufen werden. Das Corona-Virus beherrscht zur Zeit (noch) alle Kontinente.

Die Windjammer SEDOV und PALLADA laufen zur Sicherheit Wladiwostok in Russland an; die KRUZENSHTERN den Hafen von Novorossiysk, Russland.

Viele Seemeilen von ihrem Heimathafen Kaliningrad der KRUZENSHTERN entfernt… (ca. 4000 Seemeilen = ca. 7300km). Es wird abgewartet, bis einige Häfen wieder angelaufen werden können, denn es werden u.a. Bunker und Frischwasser benötigt, um diese Strecke "nach Hause" fahren zu können.

Die PALLADA beendet in Wladiwostok, ihrem Heimathafen, die Saison.

Haben beide Windjammer SEDOV und KRUZENSHTERN wieder in Kaliningrad festgemacht, hoffen wir alle, die Kapitäne, die Schiffsleitung, Mannschaft, Kadetten und natürlich die Trainees, die sich bereits auf ihre Reise gefreut haben, darauf, dass die Expedition RussionSails 2020 – wenn auch reduziert – fortgesetzt werden kann.

Gerade in Bezug auf die Hilfsaktionen, beschreibt der Ausdruck „bedauerlich“ nicht einmal ansatzweise die Unterbrechung (wir sagen betont nicht Ende!) der Expedition RussianSails 2020; wie die auf der SEDOV geplanten u.a. von den Rotaries finanzierten Aktion, für die noch dringend benötigten Polio-Impfungen (Kinderlähmung). Aber auch vieles mehr.

Doch die Gesundheit der Mannschaft, der Kadetten und die unserer Mitsegler / Trainees hat für uns oberste Priorität! Die mit der Schiffsleitung, den Kapitänen und mit Unterstützung der Mannschaft mit uns getroffenen und durchgeführten Vorsichtsmaßnahmen, der Schutz, um die Sicherheit und Gesundheit aller an Bord befindlichen zu gewährleisten, waren erfolgreich!

So können wir feststellen, dass auf KEINEM „UNSERER“ SCHIFFE Corona festgestellt wurde!

Wir hoffen und sind uns sicher, dass gegen dieses Virus nun möglichst schnell - endlich „ein Mittel gefunden“ werden kann.

Dass im Spätsommer die Expedition - die für so vieles steht! - fortgesetzt werden kann.

Dass die majestätischen Windjammer SEDOV und KRUZENSHTERN erneut ihre Segel setzen werden – im Sinne von „sails of friendship“.

 

_   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

Gewinn-Aktion

 ~ ~ ~   ⚓  INMARIS SAILS 2020 Aktion  ⚓  ~ ~ ~

Machen Sie mit und vielleicht freuen sich über einen der einzigartigen, limitierten Preise unserer Aktion.
 
Sind Sie von Ihrem Segelabenteuer schon in den Alltag zurückgekehrt? Dann tauchen Sie doch noch einmal in Ihre Erlebnisse ein:

Lassen Sie die an Land Gebliebenen teilhaben an Ihren Geschichten, Erzählungen; zeigen Sie Ihre Fotos oder Videos. Welche Eindrücke sind bei Ihnen als besonders beindruckend in Erinnerung geblieben?  Haben Sie vielleicht sogar ein Reisetagebuch geführt? Sicher werden Sie um Ihr Segelabenteuer beneidet.

Es werden natürlich keine professionellen Darstellungen erwartet! Hier geht es um Ihre Kreativität, das, was bei Ihnen auf Ihren Reisen an Bord besonderen Eindruck hinterlassen hat, woran Sie besonderen Spaß hatten, Lustiges, Kurioses, Erstaunliches – oder „einfach nur“ Schönes…

Die Lust und der Spaß sollen für Sie an erster Stelle stehen, Ihre Reise noch einmal Revue passieren zu lassen!
 
Sie werden von uns mit einem besonderen „Danke schön“ prämiert: Denn die Gewinner dieser Aktion können sich über einzigartige Preise freuen, die lediglich in limitierter Auflage und so exklusiv nur bei uns erhältlich sind!

Haben Sie bereits begonnen? Dann schicken Sie Ihre Einsendungen zur Aktion mit dem Kennwort „INMARIS SAILS 2020“ bitte an: se@inmaris.de.
 
Wir freuen uns sehr auf „was da kommt“ und sind gespannt!

Kalender

Foto: Inmaris

Die ausführliche Teilnahmebeschreibung - zusammengefasst:

Fotos, Videos, Zeichnungen, Erzählungen, Aufzählungen; ob kurz und knackig oder ausführlich geschildert – alles ist erlaubt, was Sie "toll" finden.

Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Einsendungen von uns veröffentlicht werden dürfen. (Anmerkung: Möchten Sie, dass zwar Ihr Beitrag veröffentlicht werden kann, nicht jedoch Ihr Name, ist das natürlich auch möglich; bitte geben Sie uns dazu nur kurz eine Mitteilung).
Bei Bildmaterial: Bitte versichern Sie sich, dass die darauf abgebildeten Personen mit einer eventuellen Veröffentlichung einverstanden sind.

Ihre Einsendung schicken Sie an: se@inmaris.de.
Kennwort: „INMARIS SAILS 2020“

Einsendeschluß ist der 30.04.2020

Gewinne können nicht in bar ausgezahlt werden.
Und abschließend: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

         ⚓  ⚓  ⚓

1.    Preis: Teilnahme an der Einlaufparade auf einem der
                Windjammer: „SEDOV“ oder KRUZENSHTERN !!!

                zum Hamburger Hafengeburtstag im nächsten Jahr 2021!
                Sicher wird es über die „RussianSails 2020“ Expedition eine  
                Ausstellung an Bord geben.
 
2.    Preis: Der Bildband SEDOV oder KRUZENSHTERN
                mit Original Schiffsstempel! (Bitte teilen Sie uns mit, welchen
                Sie gerne haben möchten)
 
3.    Preis: Die Base-Cap „RussianSails 2020“
                mit Stickerei des Expeditions-Logos, in limitierter Auflage!
                - So erkennt jeder: Sie waren dabei!
 
4.    Preis: Das Original-Poster zur „RussianSails“ 2020
                – so exklusiv = nicht einmal im „Bordshop“ erhältlich!
 
5.    Preis: Button / Pin / Anstecknadel:
                Das Original der „RussianSails“ 2020

                Exklusiv und in streng limitierter Auflage!
 
6. – 8. Preis: (Schlüssel)-Anhänger der „RussianSails 2020“
                Der Hingucker sind die teilnehmenden Segelschiffe SEDOV,
                KRUZENSHTERN und PALLADA im Kleinformat beweglich am
                „RussianSails 2020“ Logo.

         ⚓  ⚓  ⚓

           ~  ~  ~  ~  ~  ~  ~  ~  ~  ~  ~  ~

"Sailexpedition around the world - RussianSails 2020"

* * *



19.02.2020

Einzigartig: SEDOV, KRUZENSHTERN und PALLADA!

- Regatta in Südgeorgien

3-Windjammer-RussianSails2020

.

Von der "RussianSails 2020":

DAS Ereignis der 3 großen Segelschulschiffe: Die Regatta in Südgeorgien!

Schon zum Start zählt jede Sekunde. Die Segel müssen in schnellster Zeit gesetzt werden. Ziel ist, die 200 Seemeilen der Regatta in 2 Tagen gefahren zu sein.

So konkurrieren die Besatzungen unter anderem in Bezug auf Willensstärke und Disziplin.

Es werden an diesem südlichsten Zipfel des Atlantiks über 10.000qm Segel gesetzt und so die Strecke wie vor 200 Jahren gefahren.

Die "KRUZENSHTERN" passierte als erste die Startlinie - und gewinnt die Regatta!

* * *

Die drei Großsegler haben bei dieser Regatta in so engen Abständen zueinander manövriert, das u.a. diese atemberaubende Aufnahme so überhaupt möglich war:

SEDOV, KRUZENSHTERN und PALLADA, diese wunderschönen, majestätischen Windjammer unter vollen Segeln!

Wir finden: Eine großartige Leistung!

Wir sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und gratulieren zum SIEG, KRUZENSHTERN!

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

17.02.2020

KRUZENSHTERN verläßt Ushuaia, Argentinien

https://www.facebook.com/sea.practice.ru/videos/192243505357860/UzpfSTE2MTM4MDI1NTU1NDE0OTY6MjU1MDU2OTEzMTg2NDgyOQ/

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

17.02.2020

Galaempfang an Bord der SEDOV in Montevideo, Uruguay

In Montevideo wurde die 4-Mast-Bark SEDOV von einer Delegation der russischen Botschaft in Uruguay besucht.

Sedov-Montevideo

Da die diplomatischen Mitarbeiter an diesem Tag ihren Urlaub hatten, war eine besondere Hochstimmung an Bord. Zu Ehren der SEDOV und der Gäste fand eine Zeremonie statt.

Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der russischen Föderation in Uruguay und im Repräsentantenausschuß der Lateinamerikanischen Integrationsvereinigung, Nikolai Vsevolodovich Safinsky, begrüßte das Publikum an Deck. Die Verantwortung der Mission der Kadetten und der Besatzung, der lange Weg der Expedition und die Würde, die Ehre der russischen Flagge.

Sedov-Montevideo-Begrüßung-Captain

Der Kapitän des Großseglers SEDOV, Evgenii Nikolayevich Romashkin, begrüßte den hohen Besuch. Dann delegierte er eine besondere Aufgabe an den Botschafter, das Fock-Topsegel, Peace Sail auf die Bühne zu bringen. Das schneeweiße Segel über einem weißen Lastkahn erfasste sofort den Wind, und beendete die Zeremonie.

N. Safinsky, Oberassistent V.A. Popovich, Vertreter von Stadt- und öffentlichen Organisationen sowie lokale Medien wurden zu einer großen „historischen Tour“ durch das Schiffsmuseum und Besichtigung des Segelschiffes eingeladen. Die Gäste wiesen darauf hin, dass der Besuch der SEDOV ein bedeutendes Ereignis für Uruguay war. Die Journalisten besichtigten das Schiff mit großem Interesse, unterhielten sich mit der Crew und den Kadetten und fragten sie nach dem Leben auf dem Schiff und ihren zukünftigen Berufen.

Sedov-Montevideo-Kaadetten

Anschließend zogen alle in die Aula, wo sie die Arbeiten des Künstlers Pavel Mikhailov bewunderten und einen Film über die Entdeckung der Antarktis sehen konnten.

Zu Ehren der „professionellen Urlauber“ bereitete die Köchin der SEDOV für die Gäste Spezialitäten der russischen Küche zu. Der Besuch endete am Steuer der SEDOV, wo Souvenirs und Plaketten ausgetauscht und unvergessliche Fotos gemacht wurden.

Zum Dank für den Empfang organisierten der Botschafter und seine Kollegen für die Kadetten und die Besatzung in den folgenden Tagen Ausflüge zu verschiedenen Museen und historischen Orten in Montevideo. Eine großartige Belohnung für die 33 Tage, die die Mannschaft auf See auf dem Weg in dieses freundliche und warme Land verbrachten.

Sedov-Montevideo-Kaadetten

+ + +

Quelle RussianSails2020

Text Inmaris

+ + +

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

10.02.2020

Cape Horn News von der „PALLADA“

Dienstag, 10.Februar umrundet das Segelschulschiff „PALLADA“ das sagenumwobene Kap Horn (oder: Kap Hoorn, engl. Cape Horn)!

Wie die Windjammer „SEDOV“ und „KRUZENSHTERN“ befindet sich die „PALLADA“ auf der „RussianSails 2020“ Expedition.


Pallada-Cape-Horn

Auf ihrer Route rund um die Welt überquerte das Segelschulschiff den Meridian von Kap Horn auf einer Breite von 56° 10‘ vom Pazifischen Ozean zum Atlantik.

Es zählt zur Tradition, dass die tapferen Seeleute nur mit Hilfe von Wind und Wellen segeln. Die Entfernung betrug 12 Seemeilen bei einer Geschwindigkeit von 6 Knoten (Angaben lt. Bordreporter des Eigners Pallada).

Für 45 Minuten verwandelte sich das Deck des Segelschiffes in eine wahre Filmkulisse. Der Kapitän verzichtete sogar auf die traditionelle morgendliche Aufstellung an Bord, damit vor der Kulisse von Kap Horn Fotos gemacht werden konnten. Mit der aufgehenden Sonne wurden die Umrisse des Kap Horns durch den dichten Nebel klarer erkennbar.

Was müssen das für unglaubliche Eindrücke gewesen sein?!

Pünktlich um 9.30 Uhr wurde die Arbeit an Bord des Segelschiffes wieder aufgenommen und setzte seinen Weg zum Hafen von Ushuaia fort…

Route-Pallada-Unterricht

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

01.02.2020

KRUZENSHTERN in Montevideo

Eine weitere Etappe ist geschafft! Die KRUZENSHTERN ist heute morgen in Montevideo, Uruguay angelaufen.

Kruzenshtern-at-night

Auch der Liegeplatz wurde doch noch gefunden: Sie liegt an Pier 5, so dass auch hier das Vorhaben, in jedem Hafen der „Rund um die Welt Expedition“ einen „open ship“ für Menschen aus aller Welt auf den Großseglern KRUZENSHTERN, SEDOV und PALLADA zu ermöglichen, erfüllt werden kann, um mit der Mannschaft an Bord ins Gespräch zu kommen, die Ausstellungen auf den Schiffen zu besuchen und so die Geschichte dieser Expedition und natürlich auch die Schiffe kennenzulernen.

Kruzenshtern-Montevideo-Kadetten

Bei morgendlichen bereits 19Grad lädt das schöne Montevideo zu Ausflügen ein, das die dazusteigenden Trainees, die schon ein paar Tage vorher angereist sind, an Bord der KRUZENSHTERN "einklarierten", nutzten, bevor es dann Richtung Ushuaia geht.

Kruzenshtern-Montevideo-Trainee

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

28.01.2020

"PALLADA" in Valparaiso

Nach über einem Monat auf See, erreicht die PALLADA heute - pünktlich zum Jahrestag der Antarktis-Entdeckung vor 200 Jahren - die chilenische Hafenstadt Valparaiso.

Pallada-RussianSails2020

3 Tage später werden wieder "Segel gesetzt" ...

- und es geht rund um das sagenumwobene Kap Horn!...

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

22.01.2020

KRUZENSHTERN in Rio de Janeiro

10.45 Uhr Ortszeit (hier 06.45 Uhr) legte das Segelschulschiff „KRUZENSHTERN“ im wohl berühmtesten Hafen Brasilien an. Vorher wurde das Schiff blitzeblank poliert: Die Mannschaft ist Stolz auf „ihr“ Schiff.

Kruzenshtern-Kadetten

Die Trainees und Kadetten haben die Möglichkeit, von Bord zu gehen und die Stadt zu besichtigen. Wer kennt nicht den Karneval von Rio?!?... Diese schillernd-bunte Parade der Sambaschulen findet genau jetzt statt!

Rio-de-Janeiro

Quelle pixabay

Die „KRUZENSHTERN“ bleibt 3 Tage im sonnigen Rio de Janeiro (27Grad…) und kann zum „open ship“ besichtigt werden.



Kruzenshtern-rio-de-janeiro

Am Samstag, 25.01.2020 geht die Fahrt der „KRUZENSHTERN“ zum nächsten Hafen nach Montevideo.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *

 

28. Januar 1820…    28. Januar 2020

Anläßlich der Entdeckung der Antarktis vor 200 Jahren!

 

mit den großartigen, majestätischen Windjammern
SEDOV, KRUZENSHTERN und PALLADA!

 

„Sailexpedition around the world“ / Segelexpedition rund um die Welt

"RussianSails 2020"

~ ~ ~ „Sails of friendship“ ~ ~ ~

 

RussianSails2020 

 

 * * *

WIR GRATULIEREN!

Heute auf den Tag genau am 28. Januar 1820: Es ist eine großartige Geschichte!

 

Wir würdigen den 200. Jahrestag der Antarktisentdeckung durch den deutschbaltischen Seefahrer und Offizier der Kaiserlich Russischen Marine im Rang eines Admirals, Fabian Gottlieb von Bellingshausen.

 

Er war mit zwei Schiffen im Auftrag der russischen Marine unterwegs, als er am 28. Januar 1820 erstmals einen Teil des antarktischen Kontinents sichtete. Es wurde als Rand eines „Eis-Kontinents“ bezeichnet. So erlangte von Bellinghausen den Ruf, Entdecker der Antarktis zu sein. In den 751 Tagen (!) der von ihm geleiteten Expedition wurden 29 neue Inseln im Pazifik und Atlantik entdeckt!

 

Absolut passend dieses außergewöhnliche Ereignis mit einer Segelexpedition ausgesuchter Reisen anlässlich dieser Antarktis-Entdeckung:

„Sailexpedition around the world“ / Segelexpedition rund um die Welt

mit diesen großartigen, majestätischen Windjammern
SEDOV, KRUZENSHTERN und PALLADA zu würdigen!
Und unter dem Motto:

~ ~ ~ „Sails of friendship“ ~ ~ ~

neue Verbindungen zur gesamten friedliebenden Gemeinschaft des Planeten herzustellen. Unterstützt wird damit auch, Kommunikations-, Kultur- und Bildungsprogramme zu entwickeln.

 

RussianSails2020

.

Dabei bieten sich sicher die „open ships“ in möglichst jedem Hafen an, bei dem Besucher aus aller Welt die Möglichkeit haben, an Bord dieser wunderschönen, traditionellen Segelschiffe u.a. Ausstellungen zu besuchen, in denen über die Geschichte berichtet und diese sehr interessant veranschaulicht wird.

 

Innerhalb eines Jahres sind einzigartige und großartige Aktionen und Ereignisse rund um den Erdball geplant, zu denen kaum ausreichende Superlative gefunden werden können! Seien Sie gespannt!

 

Vielleicht genießen Sie sogar das Privileg auf einem der Reisen mit an Bord zu sein?!


⚓  Sailexpedition "RussianSails 2020"

mit der SEDOV, KRUZENSHTERN und PALLADA auf einzigartiger Segelexpedition der „RussianSails 2020“.

 

* * *